01.04.2017: Damen I : OFC I – HSG Dreieich I 16:22 (8:7)

Gegen den Tabellenzweiten HSG Dreieich konnten die OFC Damen Minuten gegenhalten, verloren am Ende allerdings mit 16:22. Entscheidend war eine kurze Schwächephase der Kickers, in der es Dreieich gelang mit einem 7:0-Lauf den entscheidenden Vorsprung herauszuspielen. Der Sieg kann für Dreieich zum Aufstieg in die BOL reichen.

Damen1

Die Kickers brauchen etwas, um ins Spiel zu kommen. Kämpften sich durch gute Abwehrleistung heran und waren den Rest der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft und führten zur Pause mit 8:7. Bei der HSG spürte man, dass sie mit dem Druck Probleme hatten und dadurch relativ viele Fehler produzierten.

Nach dem Wechsel konnte der OFC die Führung bis zur 40. Minute erfolgreich verteidigen und führten mit 13:11. Doch dann wechselte Dreieich die Torhüterin und stelle den Angriff um. Erfolgreiche Maßnahmen, wie sich herausstellte, denn die Gäste bauten eine Führung zum 18:13 auf. Die Kickers versuchten in der Schlussphase alles, doch der Sieg war der HSG nicht mehr zu nehmen.

OFC Kickers: Jasmin Pietruska (Tor), Mara Kühn (Tor), Nina Jöckel 2, Zara Mitrev, Rina Axhimusa, Yara Huismann 3, Nadija Sijaric 3/2, Vanessa Küchler 3, Denise Schäfer, Gizem Kalin, Jana Wurtinger 1, Carola Staab, Noemi Drabant-Perez 1, Stephanie Kietura 3/3.

Spielfilm: 1:3, 6:5, 8:7 – 11:9, 13:11, 13:18, 15:20, 16:22

Jens