23.09.2017 - He I: OFC Kickers 1901 e.V. – TV Glattbach 23:23 ( 12:12)

Im ersten Heimspiel der neuen Runde war der TV Glattbach zu Gast, der am letzten Wochenende sein erstes Spiel, genau wie der OFC, auswärts verloren hatte. Die Kickers wollten mit Unterstützung ihrer Fans in der Edith-Stein-Schule zur gewohnten Zeit am Samstagabend die ersten Punkte einfahren.

Die ersten zehn Minuten verliefen sehr ausgeglichen, wobei schon jetzt erkennbar war, dass der OFC gewisse Defizite in der Chancenverwertung hatte. Der TV Glattbach nutzte seine Chancen konsequenter und ging mit 5:7 in Führung. Doch nun folgte eine starke Phase der Kickers, die durch einen 6:0-Lauf sich einen Viertore-Vorsprung erarbeiteten. Doch die routinierten Unterfranken glichen bis zur Halbzeit wieder aus.
OFC-Coach, Sadri Syla, stellte in der Halbzeitpause seine Mannschaft neu ein und forderte mehr Konsequenz beim Torabschluss.
Die zweite Halbzeit war nichts für schwache Nerven. Leider mussten die Kickers nun mehrfach in Unterzahl spielen. Der Gegner nutzte die Überzahlsituationen effektiv aus und erzielte in drei Minuten fünf Tore und ging in der 41.Minute mit vier Toren in Führung. War das die Vorentscheidung? Die Kickers-Fans peitschten ihre Mannschaft nun nach vorne. In der Abwehr wurde nun um jeden Ball gekämpft und der angreifende Gegner wurde unter Druck gesetzt. Allen voran der wiedergenesende Christian Weis, der nach überstandener Verletzung nur in der Abwehr spielte, spielte in der Defensive überragend und konnte einige Steals verbuchen. Der OFC holte Tor um Tor auf und ging unter dem frenetischen Jubel der Fans in der 53.Minute wieder in Führung. Mehrfach hatten unsere Jungs die Möglichkeit in der Endphase den Vorsprung auf zwei Tore zu erhöhen, aber leider fehlte in diesen Situationen die nötige Ruhe und Cleverness. Nachdem der OFC 12 Minuten kein Gegentor zugelassen hatte, machte der TV Glattbach in der 58.Minute den Ausgleich. In der verbleibenden Zeit konnte keine Mannschaft mehr den Ball im gegnerischen Tor unterbringen, sodass letztlich das Spiel unentschieden endete.
Für den Landesliganeuling war heute sicher mehr möglich.
OFC-Trainer Sadri Syla: „Das Spiel hat uns sehr deutlich gezeigt in welchen Bereichen wir noch Handlungsbedarf haben. Eine konsequentere Chancenverwertung und die Reduzierung unserer Zeitstrafen müssen wir kurzfristig umsetzen. Aber ich bin sicher, dass meine junge Mannschaft aus den Erfahrungen lernen wird.“
Am kommenden Sonntag gastiert der OFC um 17 Uhr beim ehemaligen Verein von Sadri Syla und wünscht sich wieder die lautstarke Unterstützung durch die Offenbacher Fans.

Es spielten: Florian Ritter, Christopher Rieth, Michael Weis, Pascal Strohl, Fabian Sauer(2), Carl-Philipp Erk (9), Cornelius Göbel (6), Philipp Kuhn, Christian Weis, Florian Küchler (1), Jannis Ruhnau, Sercan Aslam (1), Paul Markovic (4), Michael Ritter