24.09.2017 - Da I; BL A: OFC Kickers - TV Langenselbold II 26:24 (13:12)

Am Sonntag, den 24.9. startete die Saison für die Damen I des OFC.
Mit einem Kader von 17 Spielerinnen standen Trainer Küchler mehr als genug Optionen zur Auswahl. Deswegen startete er mit 12 Spielerinnen statt 14 auf dem Spielbericht, um sich 2 Alternativen offen zu halten.

Das Spiel begann konzentriert, mit einer starken Abwehrleistung der Heimmannschaft und cleveren Aktionen im Angriff. Tor um Tor setzten sich die Mädels bis zur 16. Minute mit 7:3 ab und Nidija Sijaric erzielte in dieser Zeit schon 5 Tore für den OFC.
Doch dann ließen vereinzelt die Kräfte nach und dies machte sich natürlich auch auf der Anzeigetafel bemerkbar. Während dieser Phase schafften es die Gäste aus Langenselbold erstmals mit einem Tor in Führung zu gehen. Daraufhin nutze Trainer Florian Küchler seine passive Auswechselbank und ließ Lena Ruhnau nachtragen, welche sich als gute Entscheidung erwies. Sie brachte frischen Wind ins Spiel und das verloren gegangene Tempo zurück – mit 13:12 ging es in die Pause.
In der zweiten Halbzeit starteten die OFC-Damen wieder fokusiert und holten sich bis zur 40. Minute die 3-Tore Führung zurück. Doch auch diesesmal wurde die nachlassende Kondition spürbar und so schlichen sich nach und nach vermehrt technische Fehler ein.
Zu Gunsten des OFC vergab Langenselbold II einige 100%ige Torchancen und scheiterte nicht zuletzt an der stark aufgelegten Torfrau Jelena Srebro, die diese Saison ihr erstes Jahr bei den Damen absolviert.
Trotz doppeltem Unterzahlspiel zeigten die Mädels ihren Willen und Biss und kämpften um jeden Ball. Was man in der letzten Saison doch oft vermisste, wurde nun an den Tag gelegt und damit beendeten sie ihr erstes Heimspiel mit einem absolut verdienten 26:24-Sieg.

Es spielten: Tor: Srebro (9 Paraden), Pietruska; Feld: Sijaric (6/2), Wurtinger (1), Ruhnau (7/1), Axhimusa, Schäfer S. (1), Kalin, Bonifer (3), Huisman (1), Drabant-Perez (1), Kietura (3/1), Staab, Mitrev (3).