Dreckiger Arbeitssieg der Kickers gegen die Abstiegsgefährdete HSG Dreieich

HSG Dreieich – Kickers Offenbach 27:30

Zur ungewohnten Sonntagszeit, trat der Tabellenführer bei den sich im Abstiegskampf befindenden Dreieichern an.

Der OFC tat sich von Beginn an schwer gegen eine hochmotiviert Dreieicher Mannschaft. Erst in der vierten Spielminute fiel das erste Tor. Die Offenbacher konnten sich zwar früh mit 1:5 absetzten, doch Dreieich kämpfte sich zurück und drehte mit einem 6:0 Lauf das Spiel auf 7:5. Vorallem die bis dato so starke Abwehr der Offenbacher bekam kein Zugriff aufs Spiel und auch die Chancenverwertung ließ sehr zu wünschen übrig. So ging es mit einer verdienten 14:13 Führung für Dreieich in die Halbzeit.

Die Gäste aus Offenbach kamen hochmotiviert aus der Pause und wollten schnellst möglich das Spiel drehen. Doch die HSG machte den Offenbachern immer wieder Probleme und so gelang es der HSG den Vorsprung auszubauen. In der 43 Minute gelang es den Offenbachern zum 20:20 auszugleichen und zog erst die letzten 10 Spielminuten bis auf vier Tore davon. Dreieich versuchte zum Ende nocheinmal mit einer dreifachen Manndeckung die Partie zu drehen doch am Ende siegten die Kickers glücklich mit 27:30.

Es spielten: Florian Ritter (TW), Christopher Rieth (TW), Daniel Adolph (5), Max Langsdorf, Pascal Strohl (1), Fabian Sauer (3), Carl-Philipp Erk (2), Corny Göbel (1), Hendrik Pröse, Jannis Ruhnau (4), Jan Beyer, Sercan Aslam, Paul Markovic (6), Florian Küchler (8)

Spielfilm: 1:5, 7:5, 10:7, 11:10, 14:13 – 18:15, 20:17, 20:20, 22:22, 22:24, 24:26, 25:29, 27:30‎