Gelungener Start in der Bezirksoberliga für Kickers Offenbach 31:29

Zum ersten Saisonspiel empfingen die Offenbacher Kickers die dritte Mannschaft der HSG Hanau.

Beide Vereine trafen bereits in der letzten Saison aufeinander, wobei beide Teams ihr jeweiliges Heimspiel gewinnen konnten.

Vor voller Halle und bei bester Stimmung, konnten die Offenbacher Kickers gegen einen starken und clever spielenden Gegner, der den Offenbachern über die komplette Spielzeit alles abverlangte, einen hart erkämpften 31:29 (14:16) Heimsieg einfahren. Der OFC startete durchwachsen und zeigte nicht durchgängig das gewohnte Tempospiel. Das Team von Klaus Bastian zeigte sich jedoch über die gesamte Spieldauer kampfstark.

Einen drei Tore Rückstand 10 Minuten vor Schluss konnten die Offenbacher durch einen 5:0 Lauf, teilweise in Unterzahl, noch in eine Führung umwandeln. Am Ende ein verdienter aber sehr hart erkämpfter Sieg, bei dem die drei Neuzugänge teilweise ihre Stärken andeuteten.

Das gesamte Team hat noch verbesserungspotential. Daran wird weiter hart gearbeitet, bevor die Kickers nächste Woche im Spiel gegen Mühlheim/Dietesheim, auf einen der Aufstiegsfavoriten für diese Saison treffen. „Ein gelungener Start in der BOL, jedoch müssen wir versuchen uns zu steigern.“, so Klaus Bastian nach Spielende.

Es spielten:
Christopher Rieth, Florian Ritter, Daniel Adolph (2), Max Langsdorf, Pascal Strohl (2), Fabian Sauer (4), Cornelius Göbel (5), Michael Weis, Carl-Philipp Erk (7), Philipp Kuhn, Dennis Epping (4), Jannis Ruhnau (3), Paul Markovic (1), Florian Küchler (3)

Spielfilm:
1:0, 4:3, 4:7, 7:9, 10:10, 10:12, 11:14, 14:16 – 16:16, 18:18, 21:20, 23:26, 26:26, 29:27, 31:29