HC Dörnigheim - OFC Kickers II 28:22 (9:13)

Das Spiel gegen den HC Dörnigheim war sicherlich ein besseres für diese Spielklasse. Von Beginn an schenkten sich beide Mannschaften in der Abwehr nichts und so war diese Begegnung gerade in der ersten Viertelstunde sehr torarm. Aufbauend auf dem Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torhüter fanden die Kickersmannen auch im Angriff immer bessere Lösungen. Zwischenzeitlich erarbeitete man sich einen 5-Tore Vorsprung, den Dörnigheim mit dem letzten Tor vor der Halbzeit auf ein 9:13 verkürzte. Die Abwehrarbeit in der ersten Hälfte war durchaus das Beste, was die Rotweißen in dieser Saison abgerufen haben. Umso bitterer, dass dieses Niveau nicht gehalten werden konnte und in den zweiten 30-Minuten ins Gegenteil umkippte.

Wie als hätte man einen Schalter umgestellt, fanden die Kickers in der zweiten Hälfte keinen Zugriff mehr auf das Spiel. Dörnigheim verkürzte schnell auf zwei Tore und war in dieser Phase eindeutig die bessere Mannschaft. Engagement kann man dabei niemandem absprechen. Und doch fehlte die letzte Griffigkeit. Die spielentscheidenden Minuten kamen ca. ab Minute 48 als der HC sich aus einem 20:21 Rückstand einen 26:21 Vorsprung herausarbeitete.

Letztlich gewinnt der HC Dörnigheim dieses Spiel aufgrund der zweiten Hälfte verdient. Für die zweite Mannschaft des OFC ist diese Niederlage gerade aber wegen der Leistung in der ersten Halbzeit, aber auch mit Hinblick auf die Tabelle, sehr, sehr ärgerlich.

Spielverlauf: 4:3, 4:6, 6:11, 9:13 – 10:15, 14:16, 20:19, 26:21, 28:22

Es spielten: Eberhardt, F. Ritter; Euschen, Jansen, Kuhn (2), Markovic (7/4), Pröse, M. Ritter (4), Schäfer (1), Stach (4/1), Steines (1), Wicklein (3)