He I: 10.10.15 TGS Niederrodenbach - OFC 24-32 (12-11)

Die Voraussetzungen waren vom Papier her sehr klar:
Der Tabellenführer muss beim Tabellenletzten antreten.
Von Trainerseite wurde vor dem Spiel eindringlich darauf hingewiesen, den heutigen Gegner nicht zu unterschätzen, da das gegnerische Team offensichtlich durch einige neue Spieler verstärkt worden sei.

Außerdem mussten wir einige Absagen verkraften und hatten uns daher Verstärkung aus der A-Jugend mit David, Jan und Jona organisiert.
In der ersten Halbzeit präsentierte sich unser Gegner sehr engagiert und machte es uns sehr schwer. Die Niederrodenbacher spielten sich über den Kreis sehr gute Chancen heraus, die aber Tobi sehr oft vereiteln konnte und uns somit im Spiel hielt. Auch wir vergaben im Angriff die besten Möglichkeiten, sodass das Spiel sehr ausgeglichen verlief. In der Mitte der Halbzeit hatten wir uns mühsam eine Drei-Tore-Führung erarbeitet, die die Rodenbacher jedoch nach und nach wieder egalisierten. In den letzten vierzig Sekunden vor dem Halbzeitpfiff ermöglichten wir dem Gegner zwei Tore und mussten somit mit einem Rückstand in die Pause gehen.
Die zweite Halbzeit wollten wir dynamisch beginnen und endlich unser Potenzial abrufen. Der Gegner hielt aber gut dagegen und wir liefen bis zur 42. Minute einem Rückstand hinterher. Da wir nach wie vor das Tempo hoch hielten und unsere Chancen nun etwas besser nutzten, gingen wir in Führung. Es gelang uns die Führung stetig auszubauen, wobei der Steal von Carl und das darauf folgende Tor in der 53.Minute zum 27-23 den Gegner beeindruckte. Danach gelang den Niederrodenbachern nur noch ein Tor und wir kamen zu einfachen Treffern und siegten sicher, aber in der Höhe sicher etwas zu hoch.
Wir bedanken uns recht herzlich bei David, Jan und Jona für ihre Unterstützung.
Wir sind jetzt die nächsten drei Wochen spielfrei und werden dann am 1.11. beim BOL-Absteiger aus Seligenstadt antreten müssen.

Spielfilm : 2-0, 5-5, 5-8, 10-10, 12-11 – 14-12, 17-15, 18-18, 21-24, 24-32

Es spielten:
Tobi Günther, David Eberhardt, Max Langsdorf (5), Michael Weis, Cornelius Göbel (4), Mario Markovic, Carl-Philipp Erk (8), Christopher Wicklein (1), Fabian Sauer (7), Jannis Ruhnau (6),Jona Holtz (1), Jan Beyer