OFC Kickers II – HSG Isenburg/Zeppelinheim 20:32 (16:18)

Mit nur 4 Toren in einer Halbzeit kann nicht gewonnen werden

Herren 2

Nach der knappen Hinspiel Niederlage in Isenburg rechnete sich das Team der Kickers gute Chancen auf einen Sieg aus. Das Spiel begann ausgeglichen. Bis Mitte der 1. Halbzeit konnten die Kickers dann einen 2 Tore Vorsprung herausspielen. Doch anstatt hier konzentriert nachzusetzen, fehlte es an der notwendigen Konsequenz und Isenburg drehte den Spieß um und baute bis kurz vor Schluss seine Führung auf 14:18 aus. Bis zur Pause konnte der OFC noch einmal auf 16:18 verkürzen.

Mit einer offensiveren Abwehr wollten die Kickers dann die Veteranen aus Isenburg herausfordern. Dies gelang auch. Es wurden gleich in der Anfangsphase schnell Bälle in der Abwehr erobert, die zu Tempogegenstößen führten, doch es sprang lediglich ein einziges Tor heraus. Auch Isenburg stellte seine Abwehr um und sich damit besser auf die Kickers ein. Mit der notwendigen Routine schafften es die Isenburger bis zur 48 Minute kein weiteres Kickerstor zu zulassen und bauten so Ihren Vorsprung auf 26:17 aus. Damit war das Spiel entschieden.

Es spielten:
Tor: Ralf Wirth; Feld: Pascal Strohl (7/1), Dennis Epping (5), Max Langsdorf (2), Michael Weis (3),
Mathias Stach (3), Benjamin Schurig, Markus Brümmer, Michael Pröse, Philipp Schöller, Andreas Krebs