TSV Klein-Auheim - Kickers Offenbach 30:40

Am siebten Spieltag traten die Kickers zum zweiten Auswärtsspiel in Folge beim TSV Klein-Auheim an. Unter den Augen von OFC-Trainer Oliver Reck wollten die Handballer der Offenbacher Kickers an die starke Leistung vom vergangenen Auswärtssieg bei der HSG Dietzenbach anknüpfen. Die Kickers taten sich zu Beginn jedoch schwer gegen den Mitaufsteiger der vergangenen Saison. Offenbach spielte mit viel Tempo, ließ aber zunächst gute Chancen liegen, so stand es nach 18 Minuten 10:10. Nach dem Timeout der Offenbacher in der 20 Minute, in der OFC Trainer Klaus Bastian ein paar Umstellungen vornahm lief es dann deutlich besser. Eine optimale Chancenverwärtung und eine starke Abwehr sowie Torhüterleistung in den letzten 10 Minuten des ersten Durchgangs sorgte so für eine komfortable 20:12 Halbzeitführung.

Hochmotiviert kamen die Gäste aus der Halbzeitpause und machten da weiter wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Die Kickers spielte konzentriert weiter, gegen einen Gegner der zu keinem Zeitpunkt aufgab und sich immer wieder gute Chancen heraus spielte. Durch das stetig hohe Tempo der Kickers gelang es ihnen sich Tor um Tor abzusetzten. In den letzten 15 Minuten gab es auf Offenbacher Seite noch einmal einige Wechsel, so waren es zum Schluss die drei A-Jugendlichen der Kickers, welche sich zum wiederholten Male in dieser Saison perfekt in die Mannschaft ein fügten und so einen deutlichen und hoch verdienten 40:30 Sieg perfekt machten.

Spielfilm: 2:1, 3:3, 6:8, 10:10, 10:15, 12:20 – 14:22, 15:25, 17:28, 19:30, 22:34, 25:35, 28:38, 30:40

Es spielte: Florian Ritter (TW), Tomasz Sulkowski (TW), Daniel Adolph (3), Max Langsdorf (2), Pascal Strohl, Fabian Sauer (2), Carl-Philipp Erk (6), Cornelius Göbel (6), Philipp Kuhn (1), Hendrik Pröse (3), Jan Beyer (1), Sercan Aslam (1), Florian Küchler (11), Michi Ritter (4)